Category Archives: Pale Ale

Spital Pale Ale

Am vergangenen Wochenende nahm ich am Regensburger Halbmarathon teil. Wie so oft, wenn ich in dieser wunderschönen Stadt zu Besuch bin, landete ich zum Tagesausklang im urigen bayrischen Biergarten der Regensburger Spitalbrauerei. Wir hatten bereits mehrere Biere probiert, unter anderem den sehr süffigen Maibock, als wir auf einem Plakat die Werbung für ein Pale Ale… Read More »

Sierra Nevada Torpedo Extra IPA

Das Torpedo Extra IPA ist ein Pale Ale der Kalifornischen Sierra Nevada Brewing Company. Deren Biere zeichnen sich vor allem durch ein besonderes Zitrus- und Kiefernaroma des im Nordwesten der USA angebauten Hopfens aus. Der Namensgeber des Biers ist ein torpedoförmiger Tank, in dem das Bier gelagert wird und die intensiven Hopfenaromen besser zur Geltung… Read More »

Omnipollo Zodiak IPA

Ich bin ein großer Science-Fiction-Fan. Deshalb hat mich bei diesem Bier bereits im Vornhinein das Ettiket sehr beindruckt. Und natürlich habe ich was besonderes erwartet, das nicht von dieser Erde stammt. Kleiner Scherz am Rande. Der Geruch des Zodiak ist sehr blumig und intensiv. Eigentlich genau das, was ich bei einem IPA sehr schätze. Leider… Read More »

Thornbridge Jaipur

Vor ein paar Tagen habe ich die Urlaubstage genutzt und mein erstes IPA gebraut. Nachdem ich die Würze in den Gäreimer abgefüllt und die Hefe angesetzt hatte, war mein Brautag beendet. Der Duft des eingesetzten Hopfens breitete sich in der Wohnung aus und schürte bei mir das Verlangen nach einem leckeren IPA. Glücklicherweise hatte ich… Read More »

Emelisse TIPA [Gastbeitrag]

TIPA steht für Triple Indian Pale Ale. Ich bin mir nicht sicher, was das Triple genau bedeutet, aber ich vermute, dass es sich auf den Hopfen bezieht. Der Geschmack spricht dafür: Das Bier ist sehr herb und das bittere Aroma verweilt noch lange nach dem Trinken im Mund. Vor 2 Jahren noch hätte ich dieses… Read More »

Alvinne Mad Tom

Hinter dem siebten Türchen meines Bier-Adventskalenders befand sind das Mad Tom von der Brouwerij Alvinne. Das Bier hat mir gleich auf Anhieb gefallen, obwohl ich es noch gar nicht geöffnet hatte. Grund dafür war das Ettiket, dass mich spontan an die Fernsehserie Breaking Bad erinnerte, die ich gerade schaue. Ich war gespannt, ob das Bier… Read More »

Flying Dog Easy IPA [Gastbeitrag]

Beim amerikanischen Easy IPA von Flying Dog habe ich mich sofort in das Etikett verliebt. Ich habe zwar keine Ahnung, was die Figur darstellen soll, aber die hätte ich gerne als Plüschtier, inklusive rote Nase. Das Bier selbst ist IPA-typisch sehr blumig-fruchtig und herb. Es duftet dezent nach Blumenstrauß und Sommertag und ich stelle mal… Read More »

Belle-Fleur [Gastbeitrag von Nikana]

Belle-Fleur – schöne Blume – heißt das Indian Pale Ale, das ich gestern probieren durfte. Belle-Fleur wird von De Dochter van de Korenaar gebraut und stammt aus Belgien. Das Bier ist „dry-hopped“, das bedeutet, dass der Hopfen erst nach dem Brauen zugegeben wird. Bzw. die Hopfen, denn es werden sage und schreibe 7 Hopfensorten für… Read More »

Einstök Pale Ale [Gastbeitrag von Ollinger]

Dieses Bier fand ich bei Odd-Bins in der Queensferry Street in Edinburgh im Jahre 2014 auf unserer ersten Tour durch Schottland. Die Tage zuvor hatte ich bereits eine sehr gute Auswahl an erstklassigen Bieren verköstigen können, und so war ich natürlich schon etwas verwöhnt, was die Qualität an Pale Ale Bieren angeht. Doch das schöne Logo… Read More »